Back to life!

02.10.2022:


Oh man, Leute, kann's einem schlecht gehen. Aber wie toll fühlt es sich an, wenn die Kotzkrämpfe und das dolle Bauchweh wieder aufhört! Ich hab' wohl Glück gehabt?

Zwar guckte mich heute morgen im Spiegel ein weisses Gespenst an, aber ich fühlte

mich einigermassen gut nach der Nacht.


So fuhren wir zum Shooting, aber dazu mag ich einfach nix mehr sagen. Jedenfalls nicht hier und jetzt. Ich rege mich nur auf und muss erst Mal runterkommen und mich beruhigen.


Wir fotografierten auf einer Ranch hoch oben in den Bergen, der Blick auf's Meer ist echt toll. Man schaut in die Wolken bzw. ist da drüber.


Jessica's Freund, Chris, erzählt immer gerne von seinem Land (er ist Libanese) und er hat so absolut recht, wenn er sagt, dass die Libanesen ein echt freundliches Volk sind. Christen und Muslime arbeiten auch in den Offices zusammen, ohne Groll und Hass. Alle sind echt freundlich. Da die Libanesen Englisch und Französisch in der Schule lernen, kann man sich mit fast jedem verständigen. Okay, wir sitzen fast immer im Hotel, aber ich könnte, wenn ich köööönnte! Heute werden Vilma (aus Finnland) und Lindsay (aus GB) und ichmal alleine einen Supermarkt aufsuchen und uns auch mit etwas Essbarem versorgen. Das Essen ist echt lecker, schrieb' ich es schon?!


Sodele, das war mein erster Blog. Ich wünschte, ich könnte begeisterter von den Shootings berichten (das war ja eigentlich der Zweck meiner Reise), aber zumindest habe ich Euch virtuell in ein Land mitgenommen, dass die meisten sicher nie sehen werden. Libanon ist klasse. That's for sure. Ich hoffe, dass der Frieden anhält und Inflation zurück geht. Und ich werde sicher auf "laut" schalten, wenn in den Nachrichten über Beirut oder Libanon berichtet wird, hoffentlich ohne Kriegsgeschehen.


Morgen geht's heim.


Danke Euch allen für's Dabeisein!





61 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Oh, my stomach!