One-Million-Dollar-Baby

30.09.2022:


Heute sind wir südlich von Beirut gewesen. Beirut selbst ist so, wie ich es mir vorgestellt habe. Teils kaputt, teils neu, arm und reich dicht zusammen, heiss, dreckig. Hier wird alles so gebaut, dass es israelischen Bomben stand halten kann. Eine wichtige Brücke haben die Israelis 16 Mal mit schweren Bomben beworfen, bevor sie kaputt ging. Ich frage mich nur, 'Was soll der Scheiss?' Kann nicht einfach jeder friedlich in seinem Land leben?


Im Moment ist ja mehr oder weniger Ruhe hier. Es leben ca. 50/50 Christen und Muslime im Libanon. Man sagt, die Christen hauen ab, wenn die Muslime das Land übernehmen.

Im Moment versucht der Libanon auch, den ganzen syrischen Flüchtlingen gerecht zu werden. Syrien ist ja gleich neben an und die Menschen flüchten natürlich auch hierher.

So ist ein armes Land verbannt, noch Ärmeren zu helfen.





Die Inflation ist echt mega. Gestern haben wir für 1.000.000 (ja, 1 Mio) Libanon Lira getankt. Ich hab's fotografiert, damit ich die Nullen noch mal nachzählen kann.


Der Verkehr ist..... arg, ich finde keine Worte. Ich bin schon überall gefahren, Paris, Mexiko City, Los Angeles, Johannesburg.... aber das hier toppt echt ALLES. Keine Fahrbahnmarkierungen auf den Freeways durch die Stadt, also viele Ein- und Ausfahrten. Kein Speedlimit. Meine deutsche Seele denkt sich 3 Spuren, aber die Libanesen machen kurzerhand 6 daraus, natürlich auch nicht alle brav hintereinander, sondern wild



durcheinander. Aber man muss natürlich auch etwas auf die unbeleuchteten Autos und Krads achten. Wenn sie kein Licht haben, leuchten die Fahrer eben mit dem Handy. Bei 100 kmh. Wenn ein Anruf eingeht, wird halt telefoniert (geht ja prima ohne Helm), dann fährt man eben im Blindflug weiter.


Auf dem Weg zur Shootinglocation kamen wir an einem Konditor vorbei. Wir durften alles probieren und es ist eben auch super leeeeecker.




Das Shooting war wieder enttäuschend, und statt 3 Pferde kam nur eines. Die Gegend allerdings ist echt schön. Die Berge sind toll und das Beiruter Hinterland auch.




Ich versuche, noch ein paar Handyshots hochzuladen. Keine Ahnung, ob das funzt. Das Netz bricht immer wieder zusammen, lahm ist es eh. Stromausfall ist auch laufend. Gestern blieb Vilma aus Finnland wegen Stromausfall im Fahrstuhl stecken. Äj, ich wäre ausgekreist! Ich gucke heute nach der Treppe hier im Hotel - for sure!




44 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Back to life!

Oh, my stomach!